zurück

Badewannenlift

Senior kann mit  Badewannenlift ein Bad nehmen.

Was ist ein Badewannenlift?

Es handelt sich um eine Badehilfe für bewegungsbeeinträchtigte Menschen jeden Alters. Er erleichtert mobilitätseingeschränkten Personen den selbständigen oder betreuten Ein- und Ausstieg in und aus der Badewanne. Badewannenlifte werden je nach den persönlichen Anforderungen in verschiedenen Ausführungen und Preisklassen von zahlreichen Herstellern angeboten.

 

Verschiedene Arten

Wannenlifte sind je nach Anwendungsbereich und Budget von einfachen Ausführungen bis hin zu Komfortausführungen erhältlich. Daher sollten vor dem Kauf die persönlichen Wünsche und Bedürfnisse, sowie die körperliche Verfassung des Nutzers, ermittelt werden. Die bekanntesten Varianten sind der Tuchlift, das Stuhlsystem und der Kissen-Badelift.

Tuchlift

Der Tuchlift wird oberhalb des Badewannenrandes angebracht. Ein robustes Tuch dient als Sitzfläche innerhalb der Badewanne und kann nicht geschwenkt werden. Für noch mehr Sicherheit und Erleichterung können für das einfachere Ein- und Aussteigen zusätzlich auch Haltegriffe angebracht werden. Per Knopfdruck kann die badende Person dann das Tuch des Lifts anheben lassen und einfacher in und aus der Wanne steigen.

Kissen-Badelift

Bei einem Kissen-Badelift handelt es sich um ein mobiles Lift-Modell. Der Kissen-Badelift wird mit Hilfe von Haftsaugern am Wannenboden befestigt und kann auf Knopfdruck aufgeblasen werden. Das Kissen erreicht im aufgeblasenen Zustand etwa die Höhe des Wannenrandes, so dass die badende Person bequemer in die Wanne einsteigen kann. Wenn ein Teil der Luft wieder abgelassen wird, kann auf dem Kissen sitzend gebadet werden. Es ist eine Absenkung bis auf den Wannenboden möglich. Nach dem Bad wird das Kissen wieder aufgeblasen, um auch das Aussteigen zu erleichtern. Im Anschluss kann der Kissen-Lift vorübergehend aus der Wanne entfernt werden, so dass diese auch von nichtbeeinträchtigten Personen genutzt werden kann.

 

Was kostet ein Wannenlift und welche Kosten übernimmt die Krankenkasse?

Einfache Lift-Modelle sind bereits ab 300 Euro erhältlich. Für hochwertigere Modelle können Kosten von bis zu 3.000 Euro anfallen. Wenn eine Bewegungseinschränkung vorliegt, kann ein Arzt die Anschaffung eines Badewannenlifts genehmigen. In diesem Falle entscheidet die Krankenkasse, für welches Modell die Kosten übernommen werden.
Mehr zu Finanzierung von Wohnraumanpassungen

 

Wir beraten Sie gerne individuell und kostenlos, welcher Badelift am Besten für Sie geeignet ist!