zurück

Pflegeheim

Menschen auf dem Gang im Pflegeheim

Für wen eignet sich ein Pflegeheim?

Pflegeheime eignen sich besonders für ältere Menschen mit Pflegegrad, die nicht mehr in der Lage sind ihren eigenen Haushalt zu führen oder dies nicht mehr alleine wollen. Die Heimbewohner erhalten rund um die Uhr pflegerische und medizinische Betreuung.

Vor- und Nachteile von Pflegeheimen

Vorteile

Nachteile

Kontakt- und Freizeitmöglichkeiten mit Gleichgesinnten

Starre Tagesabläufe

Entlastung der Angehörigen

Lange Wartelisten bei begehrten Pflegeheimen

Wegfall der Belastung durch die eigene Haushaltsführung

Indviduelle Möblierung meist eingeschränkt

Sicherheit durch die 24h Betreuung

Begrenzte psychosoziale Betreuung aufgrund von Zeitmangel beim Personal

Medzinische Versorgung und schnelle Hilfe bei Notfällen

Eventuelle Konflikte mit anderen Senioren möglich

 

Was kostet die Unterbringung im Pflegeheim

Je nach Ausstattung, Lage sowie des Pflegegrades der zu betreuenden Person, variieren die Kosten für einen Platz im Pflegeheim. Diese setzen sich aus den Kosten für Pflege, Unterkunft und Verpflegung, sowie Investitionskosten zusammen. In Deutschland kostet ein Platz im Pflegeheim etwa zwischen 1.800 und 4.000 Euro pro Monat.

Finanzierung der Unterbringung

In der Regel wird von der Pflegeversicherung nur ein Teil des Heimentgelts übernommen. Durchschnittlich müssen etwa die Hälfte der Kosten von den Bewohnern oder deren Angehörigen selbst übernommen werden. Die Höhe des Pflegekassen-Zuschusses hängt vom jeweiligen Pflegegrad der zu betreuenden Person ab.

 

 

Sie möchten mehr über Pflegeheime, Kosten und Zuschüsse erfahren? Kontaktieren Sie uns kostenlos!