zurück

Woran im Trauerfall zu denken ist

Die Engels Skulptur aus Stein steht für Trauer

Es ist ein Thema, mit dem sich niemand gerne auseinandersetzt. Wenn ein Todesfall eintritt, ist man als Angehöriger oder Partner häufig völlig überfordert und hat zusätzlich zum emotionalen Schmerz jede Menge zu bedenken und regeln.

Option im Alter hat eine kleine Checkliste für Sie erstellt, woran Sie im Trauerfall denken sollten:

  • Prüfen Sie welche Versicherungen auf den Verstorbenen laufen und ändern sie
          gegebenenfalls Personen- und Sachversicherungen
  • Gibt es eine Unfall oder Lebensversicherung? Stellen Sie einen Antrag auf
          Auszahlung
  • Wenn Sie gemeinsam versichert waren, ändern Sie ihre Krankenversicherung
  • Prüfen Sie Ihren Anspruch auf Witwen- oder Witwerrente (und ggf. Halbwaisen-
          und Waisenrente)
  • Melden Sie Abonnements, Mitgliedschaften sowie Telefon- und Handyverträge
          ab
  • Falls noch nicht geschehen, melden Sie vorhandene Autos um oder ab
  • Ändern oder kündigen sie den Mietvertrag und kümmern Sie sich gegebenenfalls
          um eine Wohnungsauflösung
  • Prüfen Sie, ob geliehene Produkte, wie Pflegehilfsmittel zurückzugeben sind
  • Stellen Sie einen Postnachsende-Auftrag an entsprechend Bevollmächtigte
  • Prüfen Sie die Kontoauszüge des letzten Jahres um mögliche Unstimmigkeiten
          und unbekannte Abbuchungen zu klären

Selbstverständlich erhebt diese Checkliste keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Vielleicht kann Sie jedoch dabei helfen in der schwierigen Situation einen Überblick über wichtige Notwendigkeiten zu bewahren.